Sabine Greiner

Kontaktdaten:

Web: www.ordnungscoaching.at
Mail: sabine@ordnungscoaching.at
Tel: 0680/3142081
Social: Facebook

Was ist Deine besondere Fähigkeit?

  • Ich bin sehr hilfsbereit, das ist sicher auch ein wesentlicher Grund, warum ich Menschen auf Ihrem Weg hin zu mehr Ordnung gerne unterstützen möchte.

    Eine meiner praktischen Fähigkeiten ist es, Ordnung und Struktur zu schaffen. Das war schon in meinem „früheren“ Berufsleben so und dadurch habe ich mich auch entschieden, den Weg als Ordnungsberaterin einzuschlagen.

Welchen Satz hörst Du am öftesten von Deinen KundInnen?

  • „Oh das ist mir jetzt furchtbar unangenehm, aber ich bin gar nicht zum Aufräumen gekommen bevor Sie gekommen sind.“

    Ich beruhige dann immer gerne mit der Antwort, dass ich ja genau dafür gekommen bin, wir uns jetzt einmal die Ausgangssituation ansehen und dann gemeinsam ein Konzept festlegen und ans Aufräumen gehen.

Welchen Satz hörst Du meistens, wenn Du von Deinem Beruf erzählst?

  • Was? Wirklich? Das ist ja eine super Idee. Ich kenne einige Leute, die das gut gebrauchen könnten.

Welche Tätigkeit glaubst Du ist am wichtigsten in Deiner Arbeit

  • Ich persönlich finde, dass es sehr wichtig ist, auf die unterschiedlichen Typen von Menschen, mit denen ich es zu tun habe, einzugehen. Jeder Mensch ist anders und gerade in meiner Tätigkeit als Ordnungsberaterin gilt es, dies besonders zu berücksichtigen.

    Beim ersten Treffen mit meinen KundInnen verschaffe ich mir gerne einen Überblick, nicht nur über die Gesamtsituation sondern auch über die Person an sich, damit ich ein Lösungskonzept erarbeite, das auch tatsächlich zu meinen KundInnen passt.

Was sollten neue KundInnen auf jeden Fall über Dich wissen?

  • Mir ist es wichtig, dass die Chemie zwischen meinen KundInnen und mir stimmt – daher vereinbare ich auch gerne ein Erstgespräch bevor wir mit dem tatsächlichen Coaching starten. Ich bin im Privatbereich meiner KundInnen tätig und da muss einfach auch die Sympathie passen.

    Meine Konzepte passe ich an die jeweilige Person an, denn was für den einen Kunden passt muss für die nächste Kundin noch lange nicht passen. Die Individualität meiner KundInnen zu berücksichtigen, ist mir sehr wichtig – denn nur dann kann unsere gemeinsame Mission, Ordnung und Struktur in den Haushalt zu bringen, erfolgreich sein.

    Selbstverständlich arbeite ich vollkommen diskret, darauf können sich meine KundInnen zu 100 Prozent verlassen.

Wobei hast Du Dir schonmal Unterstützung geholt?

  • Ich bin der Meinung, jeder hat Stärken und Schwächen, das ist völlig menschlich und deswegen ist es gut, wenn man sich in bestimmten Bereichen Unterstützung holt.

    Im beruflichen Bereich habe ich z. B. meine Website von einem Fachmann erstellen lassen, oder mein Logo designen lassen…

    …aber auch im privaten Bereich habe ich schon Dinge abgegeben, wenn gerade viel los war und ich mir die Zeit dafür nicht nehmen wollte, wie z.B. das Schneiden unserer Hecke im Garten.

Was ist das schönste, am Ende eines Kundentermins?

  • Das schönste für mich ist, wenn mein Kunde zufrieden ist und sich wieder wohl fühlt in den eigenen vier Wänden.

    Und natürlich auch, wenn er oder sie gelernt hat, die entstandene Ordnung zukünftig mühelos und ganz ohne meine weitere Hilfe aufrecht erhalten kann und somit wieder ein Stück weit an Selbstvertrauen gewonnen hat.

    Viele KundInnen sind oft schon fast am Verzweifeln, weil es einfach nicht gelingt, Ordnung zu schaffen und dann erleben sie, wie einfach es gehen kann, wenn man es einmal richtig gelernt und umgesetzt hat und einige wichtige Grundregeln befolgt.

Wirst Du bei irgendwas schwach?

  • Dekorationsartikel die dem modernen Landhaus- oder Vintage-Stil entsprechen… das ist genau mein Geschmack und da werde ich definitiv schwach.

Warst Du schon immer ordentlich?

  • Oh ja, ich habe als Kind schon gerne geräumt, geordnet und geschlichtet. Was ich aber erst viel später gelernt habe, ist für mich zu entscheiden, welche Dinge mir wirklich wichtig sind und von welchen ich mich ohne Bedenken trennen kann.

Dein Motto:

  • Geht nicht, gibt´s nicht. Es gibt für jedes Problem eine Lösung, man muss sich nur daran machen, diese zu finden.